Citi - MDAXCTF
07.02. 21:48 29.329,07 +0,14%
Citi - TecDAXCTF
07.02. 21:48 3.318,85 +0,35%
LS - DAXLS
07.02. 21:48 15.413,50 +0,42%
29.11. 07:30

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax hält sich stabil


FRANKFURT (dpa-AFX)
-------------------------------------------------------------------------------
AKTIEN
-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - STABIL - Der Dax dürfte am Dienstag nach seinem schwachen Wochenstart wenig bewegt in den Handel starten. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor Handelsstart knapp mit 0,1 Prozent im Plus auf 14 398 Punkte. Auf dem höchsten Stand seit Juni tut sich der deutsche Leitindex neuerdings schwerer, der 20-Prozent-Rally seit Ende September weitere Gewinne folgen zu lassen. Zu Wochenbeginn hatten die vermehrten Unruhen in China an den Weltbörsen ihre Spuren hinterlassen aus Sorge, dass diese die Aussichten für das globale Wirtschaftswachstum weiter trüben könnten. In China und Hongkong erholte sich aber am Dienstag der Handel. "Die Spekulationen über eine bevorstehende Ankündigung des Endes der Covid-Zero-Politik wachsen", sagte ein Börsenexperte am Morgen. In Deutschland allerdings folgen die Anleger dem noch eher verhalten. Deutsche Verbraucherpreis-Daten dürften im Tagesverlauf im Fokus stehen, könnten diese doch neue Signale für die künftige Geldpolitik liefern. "Aktuell ist der Markt gespalten darüber, ob die EZB im Dezember um 50 oder erneut um 75 Basispunkte erhöht", schrieben am Morgen die Experten der Commerzbank.

USA: - VERLUSTE - Proteste in China gegen die strikten Corona-Beschränkungen im Land haben den Anlegern am US-Aktienmarkt zum Wochenstart die Stimmung vermiest. Scharfe Maßnahmen Pekings gegen die Corona-Pandemie lösten die größte Protestwelle im Land seit Jahrzehnten aus. Die harte Corona-Politik Chinas mit Massenlockdowns belastet die Wirtschaft des Landes und damit auch die Weltwirtschaft. Der Dow Jones Industrial schloss mit einem Minus von 1,45 Prozent bei 33 849,46 Punkten, nachdem er in der Vorwoche um 1,8 Prozent auf das höchste Niveau seit April gestiegen war. Der marktbreite S&P 500 verlor am Montag 1,54 Prozent auf 3963,94 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 sank um 1,43 Prozent auf 11 587,75 Zähler.

ASIEN: - CHINA ERHOLT - Die Börsen Chinas haben sich am Dienstag ihrem Kursrutsch zu Wochenbeginn erholt. Tags zuvor hatten größere soziale Unruhen und Proteste gegen die harte Corona-Linie der Regierung die Stimmung der Investoren belastet. Mittlerweile gingen die Proteste - auch wegen massiven Polizeiaufgeboten - aber zurück. Anleger hoffen, dass die chinesische Regierung nun schrittweise von ihrer Null-Covid-Politik abweichen wird, die die Wirtschaft massiv belaset. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten chinesischen Unternehmen an den Festlandbörsen stieg zuletzt um fast drei Prozent und der Hang-Seng-Index in der Sonderverwaltungszone Hongkong zog um gut vier Prozent an. In Japan schloss der Tokioter Leitindex Nikkei 225 hingegen ein halbes Prozent tiefer.

^
DAX 14383,36 -1,09%
XDAX 14352,89 -1,33%
EuroSTOXX 50 3935,51 -0,68%
Stoxx50 3762,91 -0,16%

DJIA 33849,46 -1,45%
S&P 500 3963,94 -1,54%
NASDAQ 100 11587,75 -1,43%
°

-------------------------------------------------------------------------------
ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^
Bund-Future 140,22 -0,14%
°

DEVISEN:

^
Euro/USD 1,0384 +0,47%
USD/Yen 138,60 -0,25%
Euro/Yen 143,92 +0,22%
°

ROHÖL:

^
Brent 84,82 +1,63 USD
WTI 78,56 +1,32 USD
°

/mis